Sie befinden sich hier:

EZV > DSL- und Stromversorger

2015

23.12.2015

Frohe Weihnachten

Wörth, Erlenbach, Obernburg. Die EZV wünscht seinen Kunden und den Bürgern der Stadt Wörth, Erlenbach und Obernburg ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Weiterlesen …

10.12.2015

Ablesung Ihrer Zählerstände

Wörth, Erlenbach, Obernburg. Zwischen dem 11. Dezember und 31. Dezember 2015 lesen Mitarbeiter der EZV Energie- und Service GmbH & Co. KG die Stromzähler in den Städten Wörth, Erlenbach und Obernburg sowie in deren Stadtteilen ab, um Ihren Stromverbrauch für die Jahresabrechnung 2015 zu ermitteln.

Wir bitten Sie, unseren Beauftragten, der mit einem entsprechenden Ausweis ausgestattet ist, den Zugang zu den Stromzählern zu ermöglichen.

Sollten Sie in dieser Zeit nicht anwesend sein, können Sie auch ganz bequem den Zählerstand über unsere Website übermitteln: ablesung.ezv-energie.de

Weiterlesen …

04.11.2015

EZV stellt Defibrillator bereit

Wörth. Ab diesem Herbst stellt der EZV als kommunales Unternehmen der Öffentlichkeit einen Defibrillator zur Verfügung. Laut Herrn Hahn, technischer Leiter bei der EZV ist es wichtig, dass die Öffentlichkeit weiß, dass hier im Falle eines Notfalls die Hilfsmittel sind. Denn Defibrillatoren können Leben retten. Wenn eine Person an einem bedeutenden Punkt, wie hier beim EZV mit der gegenüberliegenden Schule, einen Herzstillstand erleidet, können auch Laien die hilflose Person mit einem Defibrillator wiederbeleben. So sind die EZV-Mitarbeiter in einer eigens dafür durchgeführten Schulung überrascht, wie einfach die Handhabung ist. Das Gerät gibt nach der Einschaltung alle nötigen Anweisungen. Man ist sich einig: hier kann man nichts falsch machen; das Gerät funktioniert nahezu automatisch und eine Stimme des Gerätes führt einem von einem Schritt zum nächsten. Um im Ernstfall den Schülerinnen und Schüler der gegenüberliegenden Grund- und Mittelschule helfen zu können, befinden sich in der gut zugänglichen Wandbox direkt am Eingang auch spezielle Elektroden für Kinder. Das Schlimmste, was passieren kann, ist, den Defibrillator nicht zu benutzen, so der Leiter der Schulung und BRK-Ausbilder Tobias Maidhof. Bei dem letzten Erste-Hilfe-Kurs wurde der Defibrillator vorgestellt. So war der BRK-Ausbilder überrascht, wie schnell der EZV von dem lebensrettenden Gerät überzeugt war und diesen gleich anschaffte. Damit die Öffentlichkeit über das lebensrettende Gerät informiert ist, wurde dieser auch bei verschiedenen Vereinen und Einrichtungen registriert (z. B. Definetz e.V. oder über die Universität Koblenz-Landau auf der App Defi Now!)

Weiterlesen …